Schweizerische Textilfachschule STF

WS_Textil

Im Rahmen überbetrieblicher Kurse (ÜK) fand an der Schweizerischen Textilfachschule Zürich STF 2016 erstmals ein berufsbildspezifischer BBNE-Workshop für angehende TextiltechnologInnen EFZ und TextilpraktikerInnen EBA statt.

Was hat die Baumwollproduktion mit unserem täglichen Wasserverbrauch zu tun? Welche negativen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt stehen mit der Textilindustrie in Zusammenhang? Diese und mehr Fragen rund um umwelt- und gesellschaftsrelevante Themen diskutierten die Lernenden im Nachhaltigkeits-Quiz.

Es folgte die gemeinsame Analyse eines für ihr Berufsfeld beispielhaften Produkte-Lebenszyklus-Prozesses („Von der Baumwolle zum T-Shirt“). Jede Station im Lebenszyklus (Design, Rohstoffe, Transporte, Produktion, Nutzung, Entsorgung/Recycling) wurde auf soziale, ökologische und wirtschaftliche Einflüsse reflektiert und kritisch analysiert.

Danach entwickelten die Lernenden Ideen zum schonenden Umgang mit Ressourcen in ihrem Berufs- oder Schulalltag, welche sie im zu einem späteren Zeitpunkt einem grösseren Publikum präsentieren durften.

AUSGEWÄHLTE PROJEKTIDEEN

  • Nachhaltiger Umgang mit Papier im Schulalltag
  • Secondhand-Plattform für Schulbücher
  • Biologisches Getränkeangebot am Getränkeautomat
  • Fast Fashion-Workshop zum Thema Kleiderkonsum, Nachhaltigkeit und Upcycling

PROJEKTPARTNER